PAMINA

 
Bildschirmfoto 2017-06-19 um 20.59.09.png

Infusionen

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente

Für einen gesunden Organismus sind Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente lebensnotwendig. Der menschliche Körper kann sie in der Regel nicht selbst herstellen, daher müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden. Die Aufnahme dieser Nährstoffe wird aber leider nicht immer über die Nahrung gewährleistet. Es gibt zahlreiche Untersuchungen, bei denen festgestellt wurde, dass Krankheitsentstehungen und –häufigkeit oft ernährungsbedingt sind. Die Ursache liegt zum einen in den Nahrungsmitteln selbst begründet, da diese oft industriell verarbeitet werden und zahlreiche Zusatzstoffe enthalten, als auch lange Transportwege und Lagerungszeiten hinter sich haben, welche die Qualität mindern. Falsche Zubereitungsarten (z.B. überkocht, Mikrowelle) machen ihr Übriges. Des Weiteren können Umweltbedingungen, ungünstiges Ernährungsverhalten (z.B. in Eile essen oder zu lange Wartezeiten) und auch seelischer oder körperlicher Stress dazu führen, dass die Nährstoffe nicht optimal vom Körper verarbeitet oder zu schnell verbraucht werden. Daher ist es manchmal notwendig Nährstoffe nicht nur über die Nahrung zu zu führen, sondern ebenfalls in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder Injektionslösungen.

Langzeitstudien haben gezeigt, dass richtige Ernährung und Lebensführung in Verbindung mit hochdosierten Nährstoffkuren Volkskrankheiten, wie Arteriosklerose/ Herzinfarkte oder Schlaganfälle vermeiden können. Der menschliche Körper benötigt ganz bestimmte Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Fehlt auch nur ein kleiner Teil dieser Nährstoffe kann dies schon enorme Folgen haben. Wenn möglich sollten Nährstoffe immer über die Nahrung aufgenommen werden, aber durch die oft minderwertige Qualität von Lebensmitteln (siehe oben) oder den besonderen Bedarf vieler, oft älterer Menschen, ist dies nicht immer ausreichend. Auch Menschen mit erhöhtem Stresspotential oder körperlichen Belastungen benötigen eine zusätzliche Unterstützung. In diesen Fällen können speziell angepasste Nährstoffkuren dem Körper wieder zu seiner Balance verhelfen. In vielen Fällen empfiehlt es sich den Mikronährstoffspiegel zu untersuchen, um eine optimale Therapie zu gewährleisten (siehe auch Blutuntersuchungen).

Kuren dieser Art sind empfehlenswert bei:

  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Infektanfälligkeit
  • nach langer oder schwerer Krankheit
  • nach langer Medikamententherapie (Antibiotika, Zytostatika, Virustatika)
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Hormonelle Umbruchzeiten (Pubertät, Menopause)
  • starker körperlicher Belastung (Hochleistungssport, Bauarbeiter)
  • Rauchen
  • hoher Stressbelastung (Manager, Schulkinder, Mütter von Kleinkindern)
  • Ausleitung von Schwermetallen (z.B. Amalgam)

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel haben keine Nebenwirkungen, aber mit fettlöslichen Vitaminen (A, D, E, K) sollte aufgepasst werden, da der Körper diese Vitamine gut aufnimmt und auch speichert, weshalb es zu Überdosierungen mit Gesundheitsschäden führen kann. Auch hochdosierte Präparate sollten nicht ohne Absprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker eingenommen werden, aber bei Mangelerscheinungen sind gerade diese Präparate notwendig. Injektionslösungen eignen sich am Besten für diese Präventions- oder Aufbaukuren, da die orale Einnahme von hochdosierten Wirkstoffen schwierig sein kann.

Beispiele für Injektionskuren:

Aufbaukur nach längerem Infekt:
B12 1000µg
Thiaminchloridhydrochlorid (Vitamin B1) 100mg
Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6) 50mg
Folsäure 1ml Ampullen
2-3x wöchentlich (ca. 4 Wochen)

Kur zur Immunstimulierung:
Vitamin C 1000mg
a-Liponsäure 300mg
Zinkorotat 25mg
2-3x wöchentlich (ca. 4 Wochen)
Bei diabetischen Polyneuropathien wird Alpha-Liponsäure ebenfalls erfolgreich eingesetzt.

Burnout-Symptomatik:
z.B.
L-Arginin 2,5g
L-Glutamin 1g
Taurin 1g
L-Phenylalanin 500mg
L-Methionin 500mg
L-Tryptophan 300mg
Vit B Komplex (B1, B2, B3, B6)
Adenosylcobalamin 1mg
Cholincitrat 300mg
Vit C 7,5g
Kur zur Arteriosklerose-Prophylaxe:
Folsäure 1ml Ampullen
B12 1000µg
2x wöchentlich (ca. 6 Wochen)


Du bist dir nicht sicher, ob man deine Beschwerden durch eine infusionstherapie behandeln oder unterstützen könnte?  Unter Kontakt geben wir gerne Auskunft.